Musikalischer Adventsgottesdienst in Schleiz

Alle Jahre wieder ist die Adventszeit von besonderen Liedern, Lichtern und Traditionen geprägt. Mit diesem Gedanken gestalteten viele Mitglieder der Gemeinde Schleiz einen besinnlichen und abwechslungsreichen Gottesdienst zum zweiten Advent mit anschließendem gemütlichem Beisammensein.

Am zweiten Adventssonntag waren vor allem zwei Dinge anders als sonst am Sonntagmorgen. Zum einen hatten viele der Geschwister bei ihrer Ankunft in der Kirche Töpfe, Schüsseln oder Tabletts dabei. Außerdem wurden die Anwesenden durch ein kleines Orchester auf den Gottesdienst eingestimmt.

Nach dem gemeinsamen Eingangslied und einem Chorbeitrag nach Verlesung des Bibelwortes aus Johannes 1, Vers 5, ging Gemeindevorsteher Eric Röhlig in seiner Predigt zunächst nur auf den ersten Teil des Textwortes ein.

Den zweiten Teil der Predigt übernahm Priester Stephan Karth, nachdem das Streichorchester „Wie soll ich dich empfangen“ vorgetragen hatte. Anschließend wurde das Adventslied „Tochter Zion, freue dich“ durch Chor und Gemeinde gesungen sowie von der Orgel begleitet.

Für den dritten Predigtteil trat Diakon Andreas Rögner an den Altar und zum Schluss diente Diakon Carl Rüdiger mit. Dazwischen erklang Instrumentalmusik und vor der Überleitung zur Sündenvergebung und Heiligem Abendmahl sang die Gemeinde nochmals ein gemeinsames Lied.

Den Abschluss des Gottesdienstes gestalteten die Kinder der Gemeinde mit dem Kinderchorlied „Öffnet die Türen, die Herzen weit“ und dem weihnachtlichen Instrumentalstück aus dem Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

Nach dem Gottesdienst nutzten viele Teilnehmer noch gerne die Möglichkeit, bei Kaffee, Tee oder Punsch ins Gespräch zu kommen und sich durch die mitgebrachten Köstlichkeiten zu probieren.