Gottesdienst mit Apostel Wosnitzka in Schleiz

Im Oktober 2018 erlebte die Gemeinde Schleiz den letzten Besuch des Apostels Rolf Wosnitzka als aktiver Amtsträger, da er im Dezember dieses Jahres in den Ruhestand geht. Umso größer war die Freude unter den Geschwistern, da er während des Festgottesdienstes auch die Heilige Wassertaufe und die Heilige Versiegelung an insgesamt sechs Seelen durchführte.

Der Gottesdienst stand unter dem Bibelwort aus dem Hebräerbrief Kapitel 12, Vers 3: „Gedenkt an den, der so viel Widerspruch gegen sich von den Sündern erduldet hat, damit ihr nicht matt werdet und den Mut nicht sinken lasst.“ Der Apostel bezog das Wort auf die heutige Zeit, in der man durch aktuelle Entwicklungen und mit Blick auf die Zukunft kraft- und mutlos werden könnte. Bischof Ralph Wittich prägte in seiner Predigt den Begriff „Mutmach-Gottesdienst“.

Die abwechslungsreiche musikalische Gestaltung wurde durch den Gemeindechor sowie durch ein Gesangsquartett, Instrumentalisten und den Kinderchor übernommen. Die Kinder sangen vor den Segenshandlungen das Lied „Schritt für Schritt“. Danach spendete der Apostel einem Kleinkind das Sakrament der Heiligen Wassertaufe, bevor es mit zwei weiteren Kindern und drei Erwachsenen die Heilige Geistestaufe empfing.

Am Ende des Gottesdienstes wurde der fast 40 Jahre im Amt tätige Diakon Jürgen Broßmann durch den Apostel in den Ruhestand gesetzt. Danach nahmen viele Geschwister die Gelegenheit war, den Amtsträgern persönlichen Dank für ihr langjähriges Dienen auszudrücken.