Ein neues, modernes Zuhause (Teil 2) - das neue Gemeindezentrum

Über einen Zeitraum von 13 Monaten wurde die 1990 erbaute Kirche der Neuapostolischen Gemeinde Schleiz umfassend saniert und erweitert. Der Umbau begann im Oktober 2016 und endete mit dem Wiederbezug am 26.11.2017. Dabei wurde der Kirchensaal um einen Anbau mit zwei abtrennbaren Nebenräumen erweitert und der Eingangsbereich völlig neu gestaltet. Die Nebenräume im Erdgeschoss und Keller wurden teilweise neu aufgeteilt und das ganze Haus wurde Energie- und Brandschutztechnisch auf den aktuellen Stand gebracht.

Man betritt das Gebäude ebenerdig über eine breite Eingangstür und kommt in ein neues, helles Foyer. Über den nun innen liegenden Treppenaufgang gelangt man sowohl in den Flur des Erdgeschosses als auch über Nebentüren in den Kirchensaal und die neuen Unterrichtsräume im Anbau. Der Zugang für Behinderte ins Erdgeschoss erfolgt über einen Treppenlift oder durch den Hintereingang.

Vom Flur gelangt man nach rechts in den umgestalteten Sanitärbereich und in eine neue Garderobe. Links erreicht man über eine Zwischentür einen weiteren Flur mit einer weiteren Garderobe, den Zugang zum Mutter-Kind-Raum und den Haupteingang in den Kirchensaal.

Der neue Kirchensaal bietet 147 Sitzplätze und weitere 49 Plätze auf der Empore. In den über Faltwände abtrennbaren Nebenräumen finden nochmals 44 Personen Platz. Sowohl der Saal, als auch die Empore und die Nebenräume sind mit anreihbaren Stühlen ausgestattet, die eine flexible Raumgestaltung ermöglichen.

Der helle Kirchenraum wird beherrscht durch einen modernen Altarbereich mit Kreuz auf der linken und neuem Orgelprospekt der Elektronikorgel auf der rechten Seite. Die völlig neue Beschallungsanlage wird mit ihren vielfältigen Anschlussmöglichkeiten allen Anforderungen derzeitiger und zukünftiger Nutzung gerecht.

Im Obergeschoss befinden sich die Sakristei und der Zugang zur Empore. Der Probenraum im Dachgeschoss enthält nun ebenfalls einen Zugang zur Empore. Im Kellergeschoss entstand ein weiterer neuer Unterrichtsraum mit moderner Küchenzeile sowie eine Toilette, insgesamt drei Abstellräume und die Heizung.

Zu dem Festgottesdienst ist ein weiterer Bericht nachzulesen.